Impressum   © milchstrassenfieber

Das Leben besteht aus lauter Augenblicken – jetzt, jetzt, jetzt. Jeder Augenblick ist anders als der vorhergehende. Trotzdem nehmen wir unser Leben nicht als dauernden Veränderungsprozess wahr. Wir glauben, unser Leben verläuft in festen Bahnen. Nur manchmal spüren wir Veränderung, wenn uns das Leben hart damit konfrontiert oder wenn wir uns selbst bewusst dazu entscheiden.
Lernen ist ein Veränderungsprozess. Unser Fokus ist dabei oft auf das Neue, Andere, Ersehnte oder auch Befürchtete gerichtet. Aber Veränderung gelingt nur über Anerkennung dessen, was ist. Veränderung braucht Wahr-Nehmung.
Die Kunst besteht darin, anzunehmen, was ich verändern will.
Erkennen, Anerkennen, Verändern.
Das heißt, ich muss das Staunen wieder lernen. Das Staunen eines Kindes, für das alles neu, aufregend und entdeckungswürdig ist. Nichts wissen, nichts bewerten, Erfahrungen machen, sich einlassen. Die Vielfalt der Welt, der Dinge, der Menschen mit Freude erforschen.
Veränderung bedeutet, sich mit Abenteuergeist auf Entdeckungsreise zu begeben nach innen wie nach außen.
Mein Ziel ist es, Menschen Mut zu dieser Entdeckungsreise zu machen. Zu der eigenen Vielfalt, der eigenen Kraft und den eigenen Widersprüchen zu stehen.
Dass man am Ende sagen kann, ich bin im Einklang mit mir und der Welt!

zur Methode